Blogs

"Jetzt wollen wir mehr Geld" – so titelt die AK in ihrer aktuellen Ausgabe "AK FÜR SIE". Kaum eine Aussage würde in der Bevölkerung quer durch alle Schichten und Gruppen mehr Zustimmung erhalten. Gemeint sind in diesem Kontext natürlich die Arbeitnehmer. Und im Prinzip ist das eine gute Sache — die Einkommensschere geht immer weiter zwischen denen auf, die ihr Einkommen durch selbständige...

Was höre ich da gerade im Radio: Die Hamas (stellvertretend für viele andere seltsame Menschen multipler Nationen) meint, sie könne einer Waffenruhe nicht zustimmen, solange die israelische Armee palästinensische Kinder tötet. — ohne Worte —

After having read some serious (nevertheless excellent) books, I return to the serious unseriousness of the Discworld. Happily so. “Hogfather” has it all what should make it one of my favourites in the series: Death (General and of Rats), Susan Sto-Helit, Wizards, Hex. Additionally a brilliant (literally) villain Assassin and a marvellous creation of Pratchett, the oh God of Hangovers. ...

Mein viertes Buch von Frank Kafka, nach "Der Prozess", "Die Verwandlung" und "Das Schloss". Es ist vom Aufbau und seiner Grundstimmung etwas anders als das was ich von Kafka bisher kannte. Der Roman erzählt einen Ausschnitt im Leben des 16-jährigen Karl Roßmann am Beginn des zwangisten Jahrhunderts; aus seiner Heimat Kakanien nach Amerika verstoßen beginnt dort ein neues Leben, ein Auf und...

The band biography of Pink Floyd.

My first computer-like device was a Phillips G7000 Video Console. For that also a cartridge named "Computer Programmer" was available, and my parents bought it for my brother and me. As a kid I was unable to cope with the complexity of its Assembly language; so the cartridge with the number "9" started to be my first personal nemesis of the art of computer handling. I never learned...

Nein Nein NEIN. Ich möchte nicht mehr haften. Haften zur Absicherung von Investoren, die leider einem Betrüger oder auch nur einem größenwahnsinnigen Banker (GröwaB) aufgesessen sind. Es könnte auch ein Aprilscherz sein, aber nachdem wir den HAA Moloch gerade erleben und bezahlen müssen, ist der Spaß vorbei. Also steht wirklich zu befürchten, dass der Staat mal wieder Anleger...

Aufmerksam geworden bin ich auch dieses Buch durch Zahlreiche Erwähnungen als ein Standardwerk zum Thema Anarchismus, eine Gesellschaftsform, dessen Theorie ich zugegebenermaßen noch nicht verstanden habe. Gleich vorweg, auch dieses Buch hat mir zum Thema Anarchismus wenig neue Erkenntnisse gebracht. Der Autor bringt in seinem Werk eine Menge interessanter Beispiele um zu belegen, dass...

Ein international üblicher Aspekt des Markenrechts macht dieses perfide: Die Verpflichtung der Markeninhaberin, ihr Recht auch aktiv zu verteidigen. Angriff ist die beste Verteidigung: Durch Passivität (oder auch Kulanz) erfahren Markeninhaber also einen rechtlichen Nachteil. Dies führt natürlich dazu, dass die aggressive Verfolgung der echten oder vermeintlichen Konkurrenz vom...

Der Wiener Wohnbaustadtrat Michael Ludwig beklagt in einer Aussendung die Intransparenz des Mietrechts. Ach was. Ich finde es ja sehr lobenswert, dass der nicht unbedingt Neostadtrat von dieser Erkenntnis befallen wird – aber ist Herr Ludwig nicht der Meinung, dass seine eigene Partei, der er auch nicht erst gestern beigetreten ist, ein klitzekleinwenig mit dieser Intransparenz zu tun hat?...

Mittel gegen den Hochmut der Großen Viel Klagen hör ich oft erheben Vom Hochmut, den der Große übt. Der Großen Hochmut wird sich geben, Wenn unsre Kriecherei sich gibt. (Gottfried August Bürger)       

"Gewinne privatisieren, Verluste sozialisieren" — diese gar nicht so geflügelte Wort der Kapitalismusgegner ist in der Bevölkerung in voller angekommen. Vom Hedgefondsmanager über den Landeshauptmann bis zum Hackler. war der Begriff eigentlich für Unternehmen und deren Eigentümer gedacht, die sich in florierenden Zeiten das Geld fein auszahlen lassen, sich aber bei Krise oder gar drohendem...

Die österreichische Politik bestätigt wieder ihren Ruf als Schneckenpolitik. Das lahme Tempo mit hinterlassener Lobbyschleimspur gilt nicht nur bei wirklich wichtigen Dingen wie beim HAA-Disaster, auch bei Kulturpolitik ist Verschleppung und Entscheidungen Jahre zu spät en vogue. So kommt nun also die Festplattenabgeabe auf Speichermedien (dazu: Aussendung "Plattform Kunst hat Recht! )....

Wahrscheinlich werden auf meinem Nachtkastl bald auch wieder echte Pixibücherl liegen. Aber momentan hab ich da noch andere Kaliber, an denen hab ich aber noch zu kauen — bin bei beiden erst bei so circa einem Drittel angelegt: Da das Bild nocht so groß ist: Die b eiden Bücher sind übrigens "H.P. Lovecraft: Necronomicon" und "Reclams Großes Buch der Deutschen Gedichte". Beide mit...

Ein Buch, an das ich eher durch Zufall anstatt zielgerichteten Willen gekommen bin. Es ist ein Erbstück aus der Sammlung meines Großvaters. So ist das Buch etliche Jahre unscheinbar im Regal gestanden bis ich es jetzt endlich im meine Tasche für die U-Bahnfahrt gesteckt hab. Es war ein guter Griff. Vielleicht etwas anschließend an "Der Mann ohne Eigenschaften", das ich vor einem Jahr...

Zum Artikel "Psychische Gewalt ist am schwierigsten zu beenden" , diestandard.at. Der Feminismus hat, am erfolgreichsten im 20. Jahrhundert, gegen Geschlechterstereotype gekämpft, um die Gleichberechtigung einen entscheidenden Schritt voranzubringen. Ein wesentlicher Teil davon war die Herstellung von Sensibilität in der Sprache. Wenn beispielsweise von "Piloten" die Rede war, und sich...

Der vom BMF in Auftrag gegebene Bericht zu Weiterführungs- bzw. Abwicklungsoptionen der Hypo Alpe Adria wurde freundlicherweise von NEOS veröffentlicht ( Parlamentarische Anfrage ) — oder geleakt , wie man modern dazu sagt. Überraschenderweise, dieser Bericht ist tatsächlich lesbar, ohne vorhergehende Absolvierung eines Betriebswirtschaftsstudiums; der Text scheint nicht absichtlich...

Ceterum censeo Hypo Alpe Adriam esse illustrandam. Oder so ähnlich. Das von Armin Thurnherr gut wiedereingeführte Medienostinato passt nirgends so genau in die österreichische Wirtschaftspolitik wie bei dieser Skandalbank. Nachdem ein alleiniger Sündenbock (praktischerweise tot) offensichtlich nicht ausreicht, wird inzwischen der nächste hergerichtet (armes gieriges Würstchen). Ohne die...

Die verbreitetste schriftliche Kommunikation im Internet ist nach wie vor Email, zumindest wenn es um Kommunikation der formaleren Art geht. Es ist die klassische Email und ihre Protokolle pragmatisch für einfachen Nachrichtenaustausch gemacht ohne viel Drumherum — wahrscheinlich ist diese Simplizität einer der Gründe für ihren Erfolg. Wegen der Durchdringung des Alltags der meisten Menschen...

Als sehr zufriedener Kunde möchte ich die Firma Ostersetzer in Wien Margareten in der Reinprechtsdorferstraße im Falle von Uhrenwehwehchen empfehlen. Ich war während der letzten Jahre schon einige male dort und verlasse die Werkstatt dort immer mit einem guten Gefühl.