Blogs

Schwangerensingen mit Mamaliye

Warum nimmt man sich neben vieler anderen Termine in der Schwangerschaft Zeit fürs Schwangerensingen?

Das Hören ist einer der ersten Sinne, der in der Entwicklungs des Fötus ausgebildet wird, und bereits in der Schwangerschaft funktionsfähig. Somit stärkt das Singen in der Schwangerschaft die einzigartige Bindung zwischen Kind und Mutter und schafft somit die Möglichkeit, dass die Mutter das Kind schon während der Schwangerschaft bewusst und gezielt beruhigt. Eine besondere Stellung haben die Wiegenlieder, da sie besonders beruhigend auf das Baby wirken. Bei uns verbesserten sich gegen Ende der Schwangerschaft selbst die CTG Werte, wenn ich meinem Kind unser Lieblingslied vorgesungen habe.

Weiters kämpfen viele Mütter - so auch ich - während der Schlussphase der Schwangerschaft aufgrund des Platzmangels im Bauch mit den Atemproblemen. Die atempädagogischen Übungen wirken sich neben dem erhöhten Liegen positiv auf die Atmung aus und man wacht in der Früh erholter auf.

Da dem Atmen während der Geburt eine der Schlüsselrollen zukommt, ist das ebenfalls eine wunderbare entspannte Möglichkeit sich auf die Geburt vorzubereiten.

Bereits auf der Welt, lässt sich das Kind mit bereits bekannten Musikstücken wunderbar beruhigen, da sie ihm vertraut sind und Vertrauen schaffen. Mein Kind genießt bereits im zarten Alter die Musik sehr und lässt sich alleine durch das Singen oder Klavierspielen oft wunderbar beruhigen.

Leider bin ich erst gegen Ende der SS auf diese Möglichkeit gestoßen, kann es aber wg. der positiven Auswirkung auf meine Schwangerschaft wärmstens empfehlen.

Und wohin kann man sich wenden, wenn man selber am Schwangerensingen teilnehmen kann? Ich habe mich für http://www.mamaliye.at/ entschieden!

Weitere Blogeintrag

Sing along "Lullaby"

Dem Wiener Konzerthaus ist mit der Veranstaltung Sing along "Lullaby" am 30.09.2012...

Kommentare hinzufügen